Entscheidungen über Finalteilnahme fallen am letzten Gruppenspieltag

SG Ilmetal/Dassensen – TSV Lenne 0 : 2 ( 0 : 0 )

Den Auftakt des 2. Spieltages machten die Mannschaften der SG Ilmetal/Dassensen und des TSV Lenne. Geleitet wurde die Partie vom unparteiischen Dietmar Ost. Für den TSV Lenne war es der Einstieg ins Turnier. Für die SG Ilmetal/Dassensen war nach der Niederlage im ersten Vorrundenspiel schon ein Sieg erforderlich, um die Chancen auf eine Endspielteilnahme zu wahren. Das Spiel begann mit größeren Spielanteilen für den TSV Lenne, Die erste große Chance ergab sich für den TSV nach einer Flanke von Hendrik Buchhagen, die Lars Eric Michler fünf Meter vor dem Tor nur knapp verfehle. Den anschließenden Eckball köpfte Hendrik Buchhagen knapp neben das Tor (14.). Der TSV Lenne blieb spielbestimmend, aber die SG Ilmetal/Dassensen stand fest in der Abwehr. Die nächste Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen ergab sich nach guter Flanke von Lars-Eric Michler, aber Sascha Link rutschte am Ball vorbei (43.), Anschließend kam Friedrich Uhlhorn aus zehn Metern Entfernung frei zum Torschuss, aber der Ball ging knapp am linken Torpfosten vorbei (45.). So ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Der TSV Lenne erarbeitete sich zu Beginn der zweiten Halbzeit erneut gute Torchancen um die Führung zu erzielen. Zunächst kam Bennet Kreikenbohm freistehend aus kurzer Distanz zum Torschuss, aber SG Torhüter Maurice Ochmann konnte den Schuss glänzend parieren (48). Bereits 8 Minuten später bewahrte Ochmann seine SG mit einer guten Parade erneut vor dem Rückstand. Dann hatte Moritz Henne von der SG Ilmetal/Dassensen die Chance den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen, aber sein Distanzschuss landete am Torpfosten (58.). Dann die erlösende Führung zum 1:0 für den TSV Lenne. Der satte Distanzschuss von Moritz Kalms schlug unhaltbar für Torwart M. Ochmann im Gehäuse ein. Im weiteren Spielverlauf hatten Lars-Eric Michler, Bennet Kreikenbohm und Jannis Hauburg Torchancen für den TSV Lenne auf dem Fuß, aber TW Ochmann von der SG erwies sich mit guten Paraden als starker Rückhalt seiner Mannschaft (84./86./87.). In der Nachspielzeit machte der TSV Lenne den Sack zu. Al Ali Aymen konnte die 2:0 Führung erzielen und stellte damit den Endstand in diesem Spiel her (90.+ 2).

Vardeilser SV – SG Dassel/Sievershausen II 1 : 1 ( 1: 4)

Für den Vardeilser SV war dieser Spieltag der Einstieg in das Turnier. Die SG Dassel/Sievershausen hatte ihre erste Begegnung in der Turniergruppe am Montag gegen den Gastgeber SG Solling verloren. Ab dem Anpfiff entwickelte sich ein temporeiches und ausgeglichenes Spiel. Große Torchancen blieben aber zunächst aus. Dann ging die SG Dassel-Sievershausen durch ein Eigentor von SV Spieler E. Spengler in Führung, der den Ball aus kurzer Distanz unglücklich ins Tor abfälschte (21.). Danach die Chance für den Vardeilser SV auf den Ausgleich. Nach schöner Flanke von der rechten Seite kommt Thomas Gorr frei zum Kopfball, aber Torhüter Jonas Schnepel von der SG hält reaktionsschnell den gut platzierten Kopfball (27.). Die SG Dassel-Sievershausen hatte anschließend die größeren Torchancen. Nach schöner Vorarbeit von Arne Schoppe hat Seydi Erbek freie Schussbahn zum Tor, aber er wartet zu lange und der Schuss landet in den Beinen der Abwehr des Vardeilser SV (34.). Kurz darauf verschoss Rene Pressentin von der SG einen Foulelfmeter. Sein Schuss geht über die Torlatte (36.). Auf der anderen Seite machte es Kester Hoppert besser. Er verwandelte den von ihm getretenen Foulelfmeter souverän zum 1:1 Ausgleich und stellte damit den Halbzeitstand her (44.).

Den besseren Einstieg in die zweite Spielhälfte hatte die SG Dassel/Sievershausen. Wieland Menke erzielte den erneuten Führungstreffer zum 2:1 freistehend per Kopf (60.). Kurz darauf kann die SG bereits durch Mats Jakolis auf 3:1 erhöhen (63.). Die nächste Torchance kann die SG nicht nutzen. Ein von Seydi Erbek getretener Freistoß aus 20 Metern Torentfernung kann Vardeilsens Torhüter Niklas Heidecke parieren. Die SG kann anschließend durch Mirko Djak auf 4:1 erhöhen. (80.) In der Schlussphase hatte Rene Hasselmann noch den Anschlusstreffer für den Vardeilser SV auf dem Fuß, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen (86.). Somit blieb es beim 4:1 Sieg für die SG Dassel-Sievershausen in dem durch Stefan Geismann vom FC Sülbeck/Immensen gut geleiteten Spiel.

Am heutigen Freitag finden die Begegnungen Vardeilser SV gegen SG Elfas (Anstoß 18.30 Uhr) und SG Solling gegen TSV Lenne (Anstoß 20.15 Uhr) statt.